Kirche des hl. Stanislaus (Bischofs) in Kazitiškis

Herrenhäuser, Kirchen, ethnographische Dörfer, Mühlen

In den Jahren 1906–1908 wurde die heutige Backsteinkirche gebaut. Sie wurde im Jahr 1909 vom samogitischen Bischof Gasparas Cirtautas geweiht. Im Jahr 1920 überging die Kirche auf das von Polen besetzte Gebiet. Im Jahr 1925 wurde eine Pfarrei gegründet. Im Jahr 1934 untersagten die Besatzungsbehörden dem litauischen Chor die Proben. Der Priester Vincas Bobinas (seit 1928 in Kazitiškis) wurde wegen litauischer Aktivitäten zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt. Im Jahr 1938 wurde die Kirche restauriert. Die Kirche ist neugotisch, des Bautypus der Basilika, zweitürmig, mit einer unteren Apsis. 

Bewertungen

Kommentieren